»Anfangs wollte ich nur eine kleine Fortsetzungsgeschichte in Briefform für meine Enkelin schreiben. Aber dann kam alles ganz anders. … Nach vier Jahren Schreibarbeit war die kleine Geschichte zu einem umfangreichen Manuskript von vier Teilen angewachsen. Die Entdeckung, aus der Fantasie Figuren entstehen zu lassen, die plötzlich ein Eigenleben entfalten und die Geschichte vorantreiben, war schon toll

Der charmante Winzling Hegerling zum Beispiel, eine meiner Lieblingsfiguren, hat es anfangs ziemlich schwer. Er verliebt sich in ein Traumbild und wird zum Verräter an seinen Freunden. Doch er besitzt einen guten Kern und ein Gewissen, das ihm keine Ruhe gibt. Deshalb musste er sich im Verlauf der Geschichte gegen die Rolle, die ich ihm zugedacht hatte, auflehnen. Mit dem, was er dann so alles tat, um sich aus seinen Verstrickungen zu lösen, hat er mich überrascht und verblüfft. Schreiben ist wirklich eine spannende Sache und lohnt die Mühe!«


 

Anette Felber
Anette Felber

 

 

 

 

Anette Felber wurde 1947 in Leipzig geboren. Schon als Kind waren Lesen und Geschichten erfinden ihre ganz große Leidenschaft. Sie verkleidete sich gerne, schlüpfte in immer andere Rollen, wurde Schauspielerin und stand bis heute auf zahlreichen Theaterbühnen, spielte vor der Kamera, oder lieh anderen Figuren ihre Stimme. Ihre Leidenschaft, Geschichten für Kinder zu erfinden, hat sie in die Welt von Falterburg geführt. Die Autorin lebt in der großen Stadt an der Spree, hat eine Tochter und zwei Enkelkinder.